Neuigkeiten rund um Bildung, Dienstrecht, Schulorganisation und den Beruf Pflichtschullehrerin/Pflichtschullehrer

Sonderverträge im pd-Schema auch im Schuljahr 2016/17 möglich

Studierende an einer Pädagogischen Hochschule, denen zum Abschluss ihres Bachelorstudiums noch die erfolgreiche Ablegung einer oder weniger Prüfungen oder die positive Beurteilung der Bachelorarbeit fehlt, haben auch im Schuljahr 2016/17 ein Optionsrecht ins Neue Dienstrecht (pd)!

Originaltext:

Zustimmung zum Abschluss von Sonderverträgen für Lehrpersonen des Entlohnungsschemas pd an Pflichtschulen für das Schuljahr 2016/17

Neue Mittelschule: Siebenteilige Notenskala soll reformiert werden

Arbeitsgruppe des Bildungsministeriums konzipiert neue Leistungsbeurteilung und -beschreibung für die Sekundarstufe – Aktuelles NMS-Notenschema bei Eltern und Lehrern umstritten

Die siebenteilige Notenskala in der dritten und vierten Klasse der Neuen Mittelschulen (NMS) könnte schon bald Vergangenheit sein. Für Lehrer und Eltern ist sie unverständlich, schon Ex-Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) hat laut über ihre Abschaffung nachgedacht. Im Bildungsministerium arbeitet nun eine Arbeitsgruppe an einer faireren Beurteilung für die gesamte Sekundarstufe.

Deals um Schulfotos: Verbrechen oder Pflicht?

Der Vertragsschluss mit Schulfotografen brachte Schulleiter in den Verdacht der Korruption. Der Oberste Gerichtshof widerspricht jedoch der Staatsanwaltschaft. Die korrekte Orientierung der Betroffenen ist schwierig.

Wer sieht sich nicht gern alte Klassenfotos an? Nicht nur bei Maturatreffen werden dann alte Erinnerungen wieder wach. Für manche Schulleiter führten Klassenfotos aber zu einem vorübergehend bösen Erwachen.

Was die Lehrer von der neuen Bildungsministerin erwarten

Mehr Mittel und Kompetenzen für Schulen, mehr Respekt und Wertschätzung für Lehrer.

Voraussichtlich kommende Woche wird Paul Kimberger, Österreichs oberster Lehrergewerkschafter, die neue Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (SP) bei einem ersten Treffen kennenlernen. Mit welchen Erwartungen und Forderungen der Oberösterreicher Kimberger seine Landsfrau Hammerschmid dann konfrontieren will, sagte er den OÖNachrichten.

Volksschule: Lasst sie spielen

Mehr Zeit in der Schule bedeutet nicht unbedingt bessere Leistungen

Wir verbringen viel Zeit im Sitzen. Erst in der Schule, dann im Büro. Die Autoren des Nationalen Bildungsberichts schlagen nun mehr Unterrichtszeit für Volksschüler vor. Da mehr Leistungsunterschiede ausgeglichen werden müssten, sei mehr Unterricht notwendig. Das heißt im schlimmsten Fall: noch mehr sitzen.