Familienunterstützung

Die Familienunterstützung soll als soziale Zuwendung an besonders zu berücksichtigende Familien mit Kindern gewährt werden. Die Zuerkennung erfolgt einmal jährlich bei Erfüllung nachstehender Voraussetzungen:
Eine Familie bezieht für drei oder mehrere Kinder Familienbeihilfe oder für ein Kind oder mehrere Kinder erhöhte Familienbeihilfe. Dieser Bezug ist durch die Kopie eines Beleges aus dem laufenden Kalenderjahr mittels Bescheid des Finanzamtes, eines Überweisungsbeleges (z.B. Kontoauszug) oder des Gehaltszettels mit Vermerk des Kinderzuschusses nachzuweisen.

Weitere Voraussetzungen sind:

  • 12 Monatsmitgliedsvollbeiträge, Beitragswahrheit, kein Zahlungsrückstand
  • Persönliches Ansuchen samt den notwendigen Belegen (Nachweis des Bezuges der Familienbeihilfe)

Die Familienunterstützung kann bei Erfüllung der sonstigen Voraussetzungen auch an Lehrpersonen in Karenz nach MSchG / VKG oder Lehrpersonen während des Präsenzdienstes gewährt werden. Gleiches gilt für Lehrpersonen im Karenzurlaub, wenn sie den Anerkennungsbeitrag von € 1,80 monatlich zur Erhaltung der Mitgliedschaft zahlen.

 

Die Unterstützung beträgt:
Für Familien mit Bezug von Familienbeihilfe für 3 Kinder € 150 und für jedes weitere Kind € 50 zusätzlich bzw. € 100 für jedes Kind, für das erhöhte Familienbeihilfe bezogen wird. 

Bitte senden Sie das Ansuchen mit den notwendigen Belegen im laufenden Kalenderjahr direkt an: 
Gewerkschaft Öffentlicher Dienst 
Bereich Soziale Betreuung
Teinfaltstraße 7, 1010 Wien

Auf die Familienunterstützung besteht kein Rechtsanspruch. Die Familienunterstützung wird ausnahmslos auf das Konto des Mitglieds überwiesen.