aps-Magazin 6/2018

APS-Magazine können nur von angemeldeten Benutzern durchgeblättert und von Gewerkschafts-Mitgliedern geladen werden.

GEHALTSERHÖHUNG 2019

Das Verhandlungsergebnis im Detail (GÖD-Plakat):

  • Erhöhung der Gehälter staffelwirksam zwischen 3,45 Prozent und 2,51 Prozent
  • Erhöhung der in Eurobeträgen ausgedrückten Zulagen und Nebengebühren um 2,76 Prozent
  • Gültig ab 1. Jänner 2019

Es freut mich sehr, dass die Gehaltserhöhung staffelwirksam und mit 1. Jänner 2019 umgesetzt wird. Ich habe mir die Erhöhung für die Gehälter und Löhne einiger Verwendungsgruppen aus dem Bereich der Pflichtschullehrerinnen und Pflichtschullehrer näher angesehen.

Es freut mich sehr, dass die Gehaltserhöhung staffelwirksam und mit 1. Jänner 2019 umgesetzt wird. Ich habe mir die Erhöhung für die Gehälter und Löhne einiger Verwendungsgruppen aus dem Bereich der Pflichtschullehrerinnen und Pflichtschullehrer näher angesehen.

Unsere häufigste Verwendungsgruppe L2a2: Bei den pragmatisierten Lehrerinnen und Lehrern liegen die Gehaltserhöhungen zwischen 3,22 Prozent in der ersten Gehaltsstufe und 2,78 Prozent in der 16. Gehaltsstufe plus große Dienstalterszulage.

Bei den Vertragslehrerinnen und Vertragslehrern betragen die Lohnerhöhungen zwischen 3,18 Prozent in der ersten und 2,73 Prozent in der 18. Gehaltsstufe.

Verwendungsgruppe L2b1: Bei den pragmatisierten Lehrerinnen und Lehrern liegen die Gehaltserhöhungen zwischen 3,38 Prozent in der ersten Gehaltsstufe und 2,92 Prozent in der 17. Gehaltsstufe plus große Dienstalterszulage.

Bei den Vertragslehrerinnen und Vertragslehrern betragen die Lohnerhöhungen zwischen 3,31 Prozent in der ersten und 2,85 Prozent in der 19. Gehaltsstufe.

PD-Schema: Bei den Lehrerinnen und Lehrern im Neuen Dienstrecht liegen die Erhöhungen zwischen 3,07 Prozent in der ersten und 2,74 Prozent in der siebenten Gehaltsstufe.

Ich wünsche Ihnen allen frohe Weihnachten und alles Gute für das kommende Jahr.

Martin Höflehner