aps-Magazin 3/2021

APS-Magazine können nur von angemeldeten Benutzern durchgeblättert und von Gewerkschafts-Mitgliedern geladen werden.

Liebe Kolleginnen! Liebe Kollegen! Unser Kollege Martin Höflehner, der viele Jahre lang an dieser Stelle als leitender Redakteur des aps-Magazins die einleitenden Worte in seiner treffenden Art und Weise und mit seinem fundierten Wissen an Sie gerichtet hat, hat den Ruhestand angetreten. Ich möchte Martin für seinen unermüdlichen Einsatz herzlich danken und freue mich sehr, als sein Nachfolger zum ersten Mal in diesem aps-Magazin einige Gedanken zur aktuellen Situation in Österreichs Pflichtschulen schreiben zu dürfen. Alle Schulpartner/innen hoffen auf eine möglichst weitgehende Rückkehr zur schulischen Normalität, dennoch bestätigten sich in den ersten Schulwochen die Befürchtungen, dass auch das Schuljahr 2021/22 ein weiteres Corona-Schuljahr sein wird. Wir Lehrer/innen haben in den letzten Monaten einen Balanceakt zwischen einem möglichst hohen pädagogischen Ertrag und der Einhaltung der einschlägigen Sicherheitsbestimmungen bewerkstelligen müssen. Und dieser Balanceakt wird uns sicherlich auch im laufenden Schuljahr begleiten.

Das Schuljahr hat mit einer Vielzahl von Vorgaben der Behörden begonnen, die in ihrem Umfang und in ihrer zeitlich oft viel zu schnellen Abfolge eine Herausforderung an Schulleitungen und Lehrpersonal gestellt haben. In einigen Vorgaben vermisse ich die Nähe zur schulischen Realität, was sowohl den zeitlichen als auch den organisatorischen Aufwand betrifft. Mein Appell richtet sich an alle Schulpartner/innen, an alle Dienstbehörden in Bund und Ländern, an alle bildungs- und gesundheitspolitisch Verantwortlichen und an die Medien, uns in unserer Arbeit als Pädagoginnen und Pädagogen bestmöglich zu unterstützen, um im Schuljahr 2021/22 allen Kindern und Jugendlichen ein Schuljahr ermöglichen zu können, das der Normalität zumindest nahe kommt. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, geschätzte Kolleginnen und Kollegen, beste Gesundheit und ein erfolgreiches Schuljahr!

Mit kollegialen Grüßen Thomas Krebs (thomas.krebs@goed.at)